ALPHATOPICS Intensivtraining NEM DACH in Herrsching
INTENSIVTRAINING
Pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel in Deutschland, Österreich, Schweiz und Europa

Herrsching | 25. - 27. Juni 2024 oder 05. - 07. November 2024

Die Referentinnen unseres NEM Seminars 2024

Lernen Sie Dr. Angela Gebhart und Dr. Elena Volodina in Herrsching persönlich kennen.

Unsere erfahrenen Trainerinnen bringen ihre vielfältigen Perspektiven und umfangreiche Expertise in die Diskussion ein. Sie kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Branche und gelten in ihren jeweiligen Fachgebieten als führende Expertinnen in der DACH-Region und Europa.

Dr. Marion A. Gebhart

Dr. Marion A. Gebhart

ist seit 2019 selbständig als Beraterin und Gutachterin tätig und Inhaberin von MAGfood - Ingenieurbüro für Lebensmittelchemie. Nach dem Studium der Lebensmittelchemie (TUM) und Promotion zum Thema Qualität verpackter Lebensmittel arbeitete sie zunächst als Abteilungsleiterin in einem Lebensmittellabor und wechselte ab 2004 in die naturwissenschaftlich-regulatorische Beratung. Im Fokus stehen die Begutachtung zu Fragen der Verkehrsfähigkeit von Lebensmitteln, deren Zutaten, Herstellungsprozesse einschließlich der Kennzeichnung.

Mit ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich von Speziallebensmitteln, Nahrungsergänzungsmitteln und neuartigen Lebensmitteln unterstützt sie einen internationalen Kundenkreis bei der Entwicklung neuer Produkte für den EU-Markt. Die Betreuung und Ausarbeitung von Zulassungsverfahren für innovative Stoffe stellen weitere Schwerpunkte Ihrer Tätigkeit dar. Sie ist in der Branche sehr gut vernetzt und Mitglied der AGs Fragen der Ernährung und Zusatzstoffe der Lebensmittelchemischen Gesellschaft.

Dr. Elena Volodina

Dr. Elena Volodina

ist Senior Consultant bei der TentaConsult Pharma & Med GmbH. Nach ihrem Promotionsstudium in Mikrobiologie im Jahr 2015 ist sie in der Consumer Health Care-Branche tätig und berät Kunden mit Fokus auf verschiedene Aspekte von Verkehrsfähigkeit, Qualitätsmanagement und Vertrieb von Arzneimitteln und arzneimittelähnlichen Produkten wie Nahrungsergänzungsmitteln, diätetische Lebensmitteln und Kosmetika.

Die Schwerpunkte liegen dabei in Unterstützung von Pharmaunternehmen beim Aufbau, dem fortlaufenden Betrieb und der Implementierung von Produkten und Innovationen in regulierten GxP- und HACCP-Bereichen.